erfahrungen bei entwicklung und performance der website

Entwicklung und Performance der website

Im folgenden erhalten Sie einen Einblick über das, was bei der Entwiclung einer website zu beobachten und zu erleben ist. Manch einer wird sich hier wiedererkennen:

Start der website im Januar auf stotti.de , einer schon seit Jahren bestehenden aber ungenutzten Domain. Ich hatte mich für html entschieden, da im bestehenden Paket sämtliche Voraussetzungen für wordpress, joomla etc. fehlten. Vorhanden waren im wesentlichen nur webspace und ftp-Zugang. Nichtmal eine User-Statistik konnte eingesehen werden. Vermutlich gab es anfangs auch noch keine User.

Woher kommen die User? Ohne google-Anmeldung und trotzdem schnell gelistet – geht das wirklich ?
Im google tauchte meine Domain nicht auf, denn jahrelang war nur das Startbild vom Provider online. Extra bei google anmelden wollte ich mich nicht: Wieder ein neues login, wieder ein zusätzliches Paßwort – nein. Da die website sowieso noch längst nicht komplett war, beschloss ich abzuwarten. Infolge meiner Suche nach mir in der google Suchmaske, wann und ob ich endlich gelistet bin, gab ich gelegentlich meinen Domain-Namen dort ein und wartete darauf, daß es passiert. Und tatsächlich: meine Suche wirkte wie eine Anmeldung, schon nach ca. einem Monat war ich im google gelistet.

Gelistet wurden nur die unteren Verzeichnis-Ebenen. Das ist gleich zum Anfang bei der Struktur der Website zu beachten: Nur „index.html“ und Seiten im nächsten Unterverzeichnis „/verzeichnis/index.html“ können direkt gefunden werden. Alles was in tiefere Unterverzeichnisse untergliedert war, wurde ignoriert. Da ich anfangs einen sehr ordentlichen und verzweigten Verzeichnisbaum hatte, zwang mich diese Erkenntnis, die Struktur der website noch einmal komplett umzustellen. Alles, was gerade frisch im google gelistet war, ging damit vorerst wieder verloren. Nach der Neustrukturierung der Seiten dauerte es ein paar Wochen, dann tauchten neue (und ebenso die alten) Seiten in den Suchergebnissen auf. Dieses Chaos läßt sich vermeiden, wenn man so etwas vorher schon weiß.

Umzug auf neue Domain fand im dritten Monat statt und war erforderlich, um zukunftsfähig zu sein. Und das natürlich gerade zu dem Zeitpunkt, als die neue Struktur meiner website im google gerade auf aktuellem Stand war. Also dritter Neuanfang. Zum Glück geht es jedes mal schneller, bis man gefunden und gelistet ist. Das hängt offensichtlich auch mit dem beobachteten Aktivitätsgrad zusammen. Je öfter sich etwas verändert, desto häufiger kommen die Suchmaschinen vorbei.

.htaccess Datei ist wichtig, um Traffic umzuleiten, sie ist standardmäßig nicht vorhanden [der hier beschriebene Abschnitt gilt nur für html-Seiten]. Wenn wärend des Betriebes der Website Dateinamen umbenannt oder in einen anderen Ordner verschoben werden, wird in den Suchmaschinen noch eine Weile der alte Datenstand als Suchergebnis angezeigt. Der Besucher landet beim anklicken des Suchergebnisses auf einer nicht mehr extstierenden Seite und erhält eine Fehlermeldung. Die .htaccess bewirkt, daß statt der Fehlermeldung auf eine andere Seite umgeleitet wird. Wie man die Weiterleitung einrichtet, kann hier anhand eines professionellen Beispiels nachgelesen werden. Der Besucher findet in diesem Fall die Starteite statt einer Fehlermeldung. Theoretisch kann für jede verschobene Seite ein .htaccess Eintrag erstellt werden, wenn man die Mühe nicht scheut. Ob das erforderlich ist, hängt vom Zustrom der User ab.

Die Site vom „cyperus alternifolius“ tauchte unter diesem allgemeinen Suchbegriff gleich nach der Listung im google sogar schon auf Seite 10 der Suchergebnisse auf. Nicht schlecht, dachte ich. Es geht aber noch besser, und zwar von ganz alleine. Wenige Monate später erscheint sie unter demselben Suchbegriff auf Seite 3. Optimiert wurde inzwischen nur die Dateigröße der Bilder, also die Ladezeit der Seite. Der Text blieb fast unverändert.

Geduld und Ausdauer ist gefragt, denn die Listung in den Suchmaschinen ist nichts anderes als ein Empfehlungs-System. Auch die begehrten Backlinks sind nichts anderes als Empfehlungen. Sie entstehen mit der Zeit wie von selbst, wenn nur etwas da ist, was es lohnt weiterzu empfehlen. Aber es dauert seine Zeit, bis so etwas in die Gänge kommt. Logisch aber nicht zu vergessen ist: je mehr Inhalte vorliegen, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, daß man von Besucher gefunden wird, daß wiederum Empfehlungen ausgesprochen werden und irgendwann ein backlink gesetzt wird.

Aussagekräftige Beschriftung der Bilder ist nicht zu unterschätzen, denn inzwischen kommt auch der eine oder andere Besucher über die Bildersuche rein. Man sucht ja selbst so, z.b. nach Anleitungen oder anderen Dingen. Dateiname und Schrift unter dem Bild müssen also zum Thema passen, denn die Suchmaschinen identifizieren nur Texte.

 

  • yxz

 

[übersicht]


verfasst von stotti zuletzt aktualisiert am 12.12.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zimmerpflanzen, Balkonpflanzen und Terrasse >> Schwerpunkt cyperus Zyperngras <<