Süßkartoffel steckling wurzelt

süßkartoffel vermehrung durch stecklinge

[Süßkartoffel ist der Schnellwurzler]

Wußten Sie schon, daß sich Süßkartoffeln hervorragend durch Stecklinge vermehren lassen? Den herkömmlichen Weg, Knollen einzugraben, möchte ich hier nicht anzweifeln, mir ist jedoch aufgefallen, daß Stecklinge von Süßkartoffeln rekordverdächtig schnell Wurzeln bilden.

Süßkartoffel-Stecklinge mit Tempo

Voraussetzung ist natürlich eine schon vorhandene Pflanze mit Ranken. Aus den Stecklingen kann bei günstigen Bedingungen innerhalb weniger Tage eine komplett neue Pflanze entstehen:

Zweite Voraussetzung ist, daß die Jahreszeit ungefähr stimmt. Frühjahr und Sommer sind zum senkern der Süßkartoffel bestens geeignet. Sie können einfach ein 5 – 10 cm langes Stück Süßkartoffel Ranke von der Mutterpflanze abschneiden und ins Wasser stellen. Schon am übernächsten Tag bilden sich deutlich sichtbar erste Wurzeln, immer genau dort, wo die Blätter am Stängel angewachsen sind.

Ab jetzt können Sie regelrecht beim wachsen zusehen. Die Wurzeln am Steckling werden von Tag zu Tag ein paar Millimeter länger.

Zügig eintopfen, sonst stagniert sie Pflanze

Viel mehr als zwei Wochen sollte man die Sache nicht sich selbst überlassen. Die neue Süßkartoffelpflanze muß dann auch gleich in Erde gepflanzt werden, denn bei zu langem Aufenthalt des Stecklings im Wasser stagniert das schnelle Wachstum sehr bald. Die frische Erde (normale Blumenerde oder Gartenerde verwenden) liefert dagegen wertvolle Nährstoffe, die jetzt dringend benötigt werden.

Warum ist das so? Die Süßkartoffel ist nun mal keine Pflanze für Hydrokultur. Wenn sie auf herkömmlichem Weg aus der Knolle treibt, wird die Knolle als Nährstoffspeicher genutzt. Die Süßkartoffel aus dem Steckling jedoch hat keine Knolle und muß alles, was sie an Nährstoffen benötigt, selbst gewinnen. Aber dieser Umstand ist bei der weiteren Entwicklung nicht von Nachteil. Wichtig ist nur, daß die Nährstoffe auch in ausreichender Menge verfügbar sind. Dann wird auch die selbst gezogene Süßkartoffel nach einigen Wochen anfangen, ihre eigenen kleinen Knollen zu bilden…
Hier nochmal als kurze Anleitung:

Süßkartoffel senkern

  • ca. ein 10cm langes Stück von vorhandener Süßkartoffel-Ranke abschneiden. Vorsicht, der an der Schnittstelle austretende Pflanzensaft ist weiß und macht evtl. Flecken.
  • Schnittstelle eine 1/2 Stunde an der Luft trocknen lassen, während dieser Zeit bildet sich eine Schutzschicht gegen eindringen von Bakterien und Pilzen.
  • Ranke in eine flache Wasserschale legen, sodaß sich der Stängel mit den Wurzelansätzen unter Wasser befindet, die Blätter jedoch nicht (kann wahlweise auch in eine Vase gestellt werden). Normale Zimmertemperaturen und ein heller Standort werden vorausgesetzt.
  • zwei bis drei Tage warten und beobachten. An den Blattansätzen sollten dann spätestens die ersten Wurzeln zu erkennen sein.
  • Schon nach zwei Wochen kann und sollte die neue Süßkartoffelpflanze in normale Blumenerde oder Gartenerde gesetzt werden.


Probieren Sie es aus, viel Spass dabei …

[übersicht]


zuletzt aktualisiert am 12.01.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.