Ananas selber ziehen mit Detlef Römisch

robots, crawler, menschen – diskrepanz der besucherzahlen

Seit ein paar Monaten beobachte ich nun schon, daß es zwischen den meistbesuchten Beiträgen vom normalen Besucherzähler und den meistbesuchten Beiträgen des Statify Widget deutliche Unterschiede gibt.

Woher kommen die Unterschiede?

Zuerst liegt die Vermutung nahe, daß es sich aufgrund der Datenflut um Zufälle Handelt. Zufälle, die sich so häufen, sind jedoch keine und deshalb begründe ich die Diskrepanz mit der unterschiedlichen Zählweise:

  • Statify: Zählt aufgrund seines Aufbaus komplett anonymisiert und kann deshalb Robots / Crawler nicht von menschlichen Besuchern trennen. Vermutlich zählt sogar ein Zugriff, der nach wenigen Sekunden wiederholt wird, als neuer Besucher? Ein Refresch der Browseransicht und jede weitere besuchte Seite ebenfalls?
  • stats4free, etc.: Viele Besucherzähler schließen bestimmte IP-Adressen von der Zählung aus. Das sind solche, von denen Suchmaschinen und andere ihre Robots betreiben. Eine Menge Zugriffe gehen deshalb nicht in die Zählung ein. Das Ziel ist es, nur menschliche Besucher zu Zählen.

Und was ist konkret zu beobachten?

Nun habe ich im Statify-Widget einige „Top“ Beiträge, die jedoch in der Hitliste des normalen Besucherzählers niemals auftauchen. Bei einigen bezweifle ich sogar fast, daß sie jemals online gelesen wurden. Dennoch stehen sie im Statify-Widget konstant auf den vorderen Plätzen. Daraus kann man schlußfolgern, daß im Netz sehr zahlreich automatisiert nach bestimmten Schlüsselwörtern gesucht wird, das können durchaus Wörter oder Inhalte sein, die kaum einen menschlichen Besucher interessieren. Verwunderlich nur, wen es dann eigentlich interessiert und warum ??

Top Platzierungen für drehen, Blogstatistik, Besucherzahlen …

Daß die Blogstatistik für die „Konkurenz“ interessant ist, kann man schon nachvollziehen. Nachvollziehen kann ich auch, daß jemand danach googelt und auf entsprechende Seiten liest, um zu wissen, was bei anderen gelaufen ist. Die meisten „Konkurenz“-Seiten werden jedoch meist mehr oder weniger Hobby-Seiten sein, einige bestehen vielleicht nur, um mit etwas Werbung ihr Taschengeld aufzubessern, aber ums große Geschäft geht es mit Sicherheit nicht.

Meine Beiträge zur Blogstatistik werden also fast ausschließlich automatisiert gelesen, menschliche Besucher interessiert das kaum. Noch weitaus interessanter ist ein Beitrag über das drehen von Zimmerpflanzen. Der schaffte es vom Start weg in die „Top-Robots“ aber rangiert bei den Lesern weit hinten. Welche verheißungsvollen Suchbegriffe er enthält, ist mir bisher nicht klar geworden, es scheint ein echter Irrläufer in den Suchergebnissen der Robots und Crawler zu sein.

Betreiben einige also Suchmaschinen, um [welche?] Inhalte massenweise zu finden und offline auszuwerten? Wer fährt denn solche Geschütze auf, um nach Zahlen und Fakten zu suchen, deren Wahrheitsgehalt keiner kennt? Und welchen Nutzen kann man daraus ziehen?

Keine Ahnung… Es ist einfach nur verwunderlich, komisch, befremdlich – Oder was meint Ihr ❓


zuletzt aktualisiert am 20.01.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.