20160704_202109-Titel

riesen crassula ovata geschenkt? na klar :-) 

Der Crassula ovata von der Entrümpelungsaktion – da steht er nun, ein recht stattlicher „Affenbrotbaum“, jetzt mit hängenden Ästen, einst wahrscheinlich das Vorzeigestück, wohl im Laufe der Jahre dem Vorbesitzer aus dem Blickfeld geraten und jetzt: überflüssig, zu wenig Platz.

Crassula ovata den keiner mehr will

kostenlos riesiger Crassula Ovata Bonsai geschenktSo steht er morgens mit Hängeschultern neben der Mülltonne und ist froh dass er nicht IN der Tonne gelandet ist. Der ehemalige Besitzer weiß nicht wohin, hat aber offensichtlich doch erkannt, daß man sowas eigentlich nicht wegwirft.  Geschätzte 15 ± 5 Jahre könnte der riesen Bonsai alt sein,  mit Stammdurchmesser 7 … 8 cm und mit Topf fast einen Meter hoch:

Diesen Crassula geschenkt? Na suuper, gerne 🙂

Ich greife sofort dankend zu, zumal ich erst kürzlich sowieso etwas in dieser Richtung gesucht habe. Manches ergibt sich wie von selbst, und auch wenn dieser Baum nicht der schönste ist, nicht die Wunschform hat, so ist er doch optimal dazu geeignet, etwas Formgebung und Bonsai-Gestaltung auszuprobieren und dabei zu lernen, wie man aus einer stark verwachsen Pflanze einen herrlichen Bonsai schneiden kann. Wir werden sehen was für ein Prachtstück daraus noch wird.

riesiger crassula ovata Affenbrotbaum Crassula asymmetrischer Wuchs Affenbrotbaum ovata Crassula ovata dicker Stamm Dreimaster
Schauseite verwuchert     asymmetrischer Wuchs    Stamm als Dreimaster

Schnäppchen aus Kleinanzeigen gekonnt suchen

Das Problem bei Bonsai und großen alten Pflanzen ist, dass man viel Zeit mitbringen muss, wenn man nur mit einem Steckling anfängt. Möchte man abkürzen, kann man sich umsehen und etwas Gebrauchtes erwerben. Ein richtig armstarker Crassula ovata hatte mich auch schon gereizt. Ich gebe zu, ich habe schon auf diversen Kleinanzeigen Seiten versucht, etwas passendes zu finden.

Tip: sucht man zum Beispiel im Kleinanzeigen "Crassula ovata" findet man vor allem teure Angebote von Leuten, die wissen, was sie dort haben. Sucht man dagegen nach einem Affenbrotbaum, bekommt man dieselben Pflanzen vom Nichtfachmann, von Leuten, die wenig Ahnung haben und ihn aus Platzgründen los haben wollen. Der Unterschied liegt ganz deutlich im Preis, und auch hier sind mitunter schöne Exemplare im Angebot. Mit anderen Pflanzen verhält es sich vermutlich ähnlich.

Crassula tuning 😉 – was ist jetzt zu tun

Zunächst soll der Baum auf dem Balkon stehen, um ordentlich Kraft zu tanken. Weil er zuvor scheinbar wenig Licht hatte, müssen die Blätter erstmal an die Sonnenstrahlung gewöhnt werden. Sonst gibts Sonnenbrand, auch bei solchen Pflanzen. Die nächsten 1-2 Wochen wird er also nur an leicht bewölkten Tagen oder nur kurz in der Sonne stehen dürfen. Und dann:

  • Angemesserer Blumentopf: Der jetzige Blumentopf ist nicht nur zu klein, sondern auch optisch eine Beleidigung. Ich glaube, mit einem anderen Topf sieht der Baum gleich doppelt so schön aus.
  • Im Licht drehen für gleichmäßigen Wuchs: Die eine Seite stand offensichtlich zur Wand und hat kaum Blätter, die Fensterseite hat laaange beblätterte Äste. Licht von „hinten“ kann diesen Wuchs wieder korrigieren.
  • Grob verschneiden: Die verwucherten oder überlangen Äste etwas auslichten, um ungefähr beim Betrachten eine Vorstellung zu haben, welche Grundform der Baum hat und was man herausarbeiten könnte.
  • Hänge-Äste hochbinden: zumindest an ausgewählten Stellen werden hängende Äste hochgebunden, die Einfluß auf das Erscheinungsbild des Crassula Baumes haben.
  • Bonsai-Gestaltung: Richtig gut verschneiden, sodaß die jetzige Form aufgegriffen und in eine optimale Bonsai Gestaltung übernommen wird.

Das sind ungefähr der Reihenfolge nach die nächsten Schritte, ich bin schon gespannt, wie er später einmal aussehen wird, wenn man die Fotos „früher“ und „heute“ nebeneinander hält.

Auf der Crassula Seite wird unter dem Stichwort Crassula tuning in unregelmäßigen Abständen über die Neuigkeiten berichtet.

Riesen Crassula ovata von unten Affenbrotbaum Crassula aus der Froschperspektive Bonsai Rohling Crassula braucht Bonsai-Schale


zuletzt aktualisiert am 09.07.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.