Blattläuse bekämpfen mit Spiritus und Schmierseife

mit schmierseife und spiritus – blattläuse bekämpfen & hausmittel – experiment

Ich persönlich schwöre auf die chemischen Mittel der Ungezieferbekämpfung. Dreimal gießen oder sprühen, fertig. Als ich Spiritus und Schmierseife vom Einkauf mitbringen soll, interessiert mich plötzlich trotzdem, wie und ob das funktioniert.

Die Hausmittel gegen Blattläuse

Normaler Brenn Spititus (Flasche ~2€) und eine Dose Schmierseife (~2€) werden benötigt. Beides sind Hausmittel und biologisch gut abbaubar. Wärend der Spiritus im Laden noch schnell zu finden ist, gibts bei der Schmierseife in Anbetracht von vier in Frage kommenden Regal-Doppelreihen voll Spülmittel etc. schon die ersten Probleme. Schmierseife mit Kalium soll verwendet werden. „über 30% Kaliumseife “ steht schließlich auf der gefundenen Dose und es ist geschafft.

Schmierseifenlösung Mischung u. Dosierung

Die Mischung ist einfach und unspektakulär. Einem Liter Meßbecher mit lauwarmem Wasser werden 2 Eßlöffel der Kali Schmierseife zugegeben und aufgelöst. Dazu kommt ein Schuss Spiritus, ungefähr ~20 … 30ml. Ist die Lösung gleichmäßig verrührt, kann sie schon verwendet werden. Der Charme dieser Mixtur besteht darin, daß sie relativ öko ist und kein Gift verwendet wird und sie ist biologisch abbaubar.

Schmierseife Spiritus Mischung mit Sprühflasche auftragen

Um das selber gemixte Mittel gegen Blattläuse aufzubringen, eignet sich eine einfache Sprühflasche. Die betroffenen Pflanzenteile werden mit der Lösung ordentlich eingesprüht. Dadurch werden die Blattläuse mit einer hauchdünnen Schicht Schmierseife überzogen werden. Die Wirkung tritt sofort ein, hält jedoch auch nur kurz an. Die Blattläuse können durch die dünne Seifenschicht nicht atmen, ersticken und fallen ab. Der Spiritus unterstützt das Ganze durch seine agressive Wirkung zusätzlich, ist aber nicht zwingend erforderlich.

Beim besprühen sollte die Topf-Oberfläche evtl. abgedeckt werden, sonst tränkt sich die Blumenerde zu sehr mit Seifenlauge.

Erfolgsquote der Seifenlauge

Die Schmierseifen-Lösung ist tatsächlich überzeugend. Diese Mischung macht zwar nicht 100% Blattlausfrei, aber wirkt sofort und gut. Dabei können ein paar Rest – Blattläuse auch ruhig toleriert werden. Nachteil ist die riesige Sauerei, die sich bei Innen-Anwendung an Zimmerpflanzen ergibt. Schließlich müssen die verbliebenen Blattläuse evtl. noch abgespült werden, die Erde abdecken etc. Das geht funktioniert meist nur in der Dusche oder auf dem Balkon.

Immerhin, es war ein interessanter Versuch, der mich überzeugen konnte. Die riesige Packung Schmierseife reicht auch noch für ein „paar“ Anwendungen 😉

Nachtrag: keine Marktlücke bleibt unentdeckt. Von Compo gibt es Schmierseifen-Spray von Compo, als fertige Mischung zu kaufensogar die Mischung mit der Schmierseife fertig zu kaufen. Ich kann mir ein breites Grinsen im Laden nicht verkneifen, habe aber weder Zeit, die Anleitung zu lesen noch nachzurechnen, wieviele Flaschen ich mit meinem gekauften Rohmaterial befüllen könnte. Kostet knapp 10 Euro, aber o.K., wer es bequem mag, gibt eben auch mal mehr aus.


zuletzt aktualisiert am 30.06.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.