Tag 3

hibiskus richtig verschneiden

💡 Hibiskus Roseneibisch verschneiden – so wird es gemacht 💡

Damit der Hibiskus immer fleißig blüht, sind beim Verschneiden ein paar einfache Regeln zu beachten. Gut zusammengefaßt ist es weder viel noch schwierig. Was ist also zu beachten?

Der richtige Zeitpunkt zum verschneiden ist Ende Februar … Anfang März. Blüten entstehen am neu ausgetriebenen Holz noch im selben Jahr. Wichtig ist also, den Hibiskus überhaupt gelegentlich zurückzuschneiden, damit er nicht irgendwann nur noch an ein paar Außenästen blüht und innen kahl bleibt.

Wie weit man zurückschneidet, hängt davon ab, wie das Bäumchen oder der Strauch gestaltet werden soll. Hier besteht freier Handlungsspielraum, da nach dem Rückschnitt (egal an welcher Stelle er erfolgt) die neu austreibenden Äste gleich im selben Jahr blühen.

Nicht nur die Außen-Äste sollten zurückgeschnitten werden, sondern auch im Inneren des Strauches sollte dafür gesorgt werden, daß altes Holz eingekürzt wird um junges Holz, also Neuaustriebe zu fördern.  Damit wird erreicht, daß die Pflanze auch im Inneren neue Äste und Blätter hat, statt von innen her zu verkahlen.

 


Empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang auch folgendes Video, in dem Markus Kobelt (von Gartenvideo.com) das verschneiden sehr anschaulich erklärt und zeigt – Merksatz: „Der Hibiskus blüht immer am Holz des aktuellen Jahres.“


thema [hibiskus roseneibisch] [faq hibiskus] [verschneiden]
hibiskus blüte … [zu den hibiskusfotos]

[übersicht]


zuletzt aktualisiert am 22.09.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.