wie kalt vertragen Balkon Pflanzen

frostgefahr auf dem balkon – wie kalt vertragen meine zimmerpflanzen

Immer drängender wird im Herbst die Frage: Welche Temperaturen vertragen meine Balkonpflanzen, wann muß ich sie spätestens reinnehmen?

Wann ist Saisonschluß auf dem Balkongarten

Erfahrungsgemäß überschreitet der Balkongarten seinen Zenit im August. Dann geht es recht schnell dem Saisonabschluß entgegen. Die Balkon-Saison endet im September, und nicht etwa, weil es den Pflanzen zu kalt wird!

Vielmehr wird es deutlich eher dunkel, Nieselregen und 15 Grad verleiten keineswegs zum draußen stehen und beobachten und es gibt dann auch nichts neues mehr. Das ist eine gute Gelegenheit, schonmal die ersten Dinge zu „bereinigen“ und etwas Platz zu schaffen.

Bis Ende Oktober kann dann endgültig abgeräumt werden. Der Reformationstag als zusätzlicher freier Tag bietet sich dazu gut an.

Wann Balkonpflanzen ins Zimmer zurück? Wie kalt vertragen Zimmerpflanzen?

Mit pauschalen Antworten muß man natürlich vorsichtig umgehen, dabei läßt sich jedoch folgendes allgemein feststellen: Die meisten typischen Zimmerpflanzen vertragen niedrige Temperaturen auf dem Balkon bis spät in den Herbst hinein. Auch kurzzeitige Nachttemperaturen unter 10 Grad bereiten den meisten Zimmerpflanzen absolut kein Probleme.

Kritischer wird es schon, wenn die Temperaturen auf 5 Grad oder knapp darunter fallen. Das vertragen nicht alle Pflanzen gazz anstandslos, kritische Anzeichen werden jedoch allmählich sichtbar, sofern man nur etwas genau beobachtet. Deshalb sind auch 5°C nicht gefährlich, denn es sind keine plötzlichen bösen Überraschungen zu befürchten.

Woran erkenne ich, wann zu kalt für meine Balkonpflanze

Anzeichen von „zu kalt“ sind lauter Dinge, die den ganzen Sommer über nicht vorkommen, z.B.:

  • gehäuft braune Blätter oder schnelle starke Verfärbungen
  • abfallende grüne Blätter
  • viele ganz lockere Blätter

Basilikum verträgt keine Kälte, Blätter fallen abEin sehr markanter Kandidat für „zu kalt“ ist z.B. das Basilikum. Wenn es dauerhaft oder länger unter 10 Grad geht, sind seine Blätter ganz locker und fallen bei der kleinsten Erschütterung oft schon ab.

Süßkartoffel Balkon braune Blätter bei KälteAuch die Süßkartoffel zeigt bei etwa 5°C an, daß es ihr zu kalt wird. An den Blättern sind dann gehäuft braune Verfärbungen vorzufinden. Die braunen Blätter fallen später ab, neue wachsen jedoch nicht nach. Das Blattwerk wird immer dünner.

Interessanterweise vertragen viele Zimmerpflanzen, welche ja eigentlich aus eher tropischen Gebieten kommen, auch die 5°C und knapp darunter ganz problemlos. Der Crassula (Affenbrotbaum) steht ausgezeichnet und scheint sogar dabei noch ein wenig zu wachsen. Der Cyperus papyrus (Echter Papyrus) gedeiht ebenfalls prächtig. Die neuen Triebe wachsen zwar viel langsamer in die Höhe, wenn das Thermometer tagsüber kaum noch über 10 Grad kommt.
Aber Kälte: erstaunlicherweise kein Problem.

Rokola verträgt Kälte im Freiland BalkonAm härtesten ist wohl der Efeu. Der sollte als Kübelpflanze sogar leichte Minusgrade vertragen und wächst auch schon bei knapp über 0°C dankbar und ausdauernd in die Länge.
Knapp gefolgt vom Rukola, dem niedrige Temperaturen sowieso lieber sind. Auch er bildet selbst bei 5… 10 Grad, immer gleich nach der Salaternte 😉 , massig neue Blätter.

Frostgefahr überwachen per Wetter App

Screenshhot wetter online app Nachtfrost überwachenDie kritische Marke von 0°C gilt es, im Herbst genau im Blick zu behalten. Am einfachsten ist das per Handy App zu überwachen. Zu beachten ist, daß die Tagestiefsttemperatur meist schon in den Morgenstunden eintritt (wären z.B. für morgen -1…+5 °C angekündigt, müßte ich schon heute abend meine Pflanzen reinnehmen).

Für den Fall, daß Nachtfrost angekündigt wird, sollten schon Vorbereitungen getroffen werden und ausreichend Stellplätze im Zimmer frei gemacht sein. Denn Frost verträgt KEINE der Zimmerpflanzen. Das ist ein Ereignis, welches das sofortige aus für die Pflanze bedeuten kann. Dabei reicht es bei einigen Pflanzen schon aus, die magische Null-Grad-Marke auch nur ganz knapp zu berühren.

So bekommt die Süßkartoffel z.B. sofort über Nacht komplett schwarze Blätter, selbst wenn die 0°C nur kurzzeitig ganz knapp erreicht wurden. Hier wäre es nicht schlimm, denn die Süßkartoffel ist einjährig. Schade wäre es jedoch um andere Pflanzen, die schon jahrelang gehegt und gepflegt wurden, bei denen muß man wachsam sein.

Also, langer Rede kurzer Sinn:

Niedrige Temperaturen sind für Zimmerpflanzen bzw. Balkonpflanzen kein Problem, solange es nur frostfrei bleibt.

zuletzt aktualisiert am 27.10.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.