Ananas selber ziehen mit Detlef Römisch

efeu braucht wenig licht

Efeu im Wohnzimmer

Keine Frage, das klingt ein wenig düster, denn Efeu wächst dort, wo gewöhnlich alles zur Ruhe kommt. Und ich meine, das ist bei den meisten Menschen nicht das Wohnzimmer. Ruinengrundstücke, verwahrloste Gelände oder am Rande von Baustellen – eine vorhandene Efeu-Pflanze sollte leicht zu finden sein.

Pflegeleicht ist er auch und stellt keine zu hohen Ansprüche, das muss man ihm lassen. Selbst in dunklen Zimmerecken ist er noch halbwegs gut aufgehoben, bildet im Laufe der Zeit sogar lange Ranken. Die neueren Ranken haben saftig grüne Blätter und werden so lang, daß sie teilweise in Schlaufen um das Haltegestell gelegt werden können. Mit zunehmendem Alter werden die Blätter dunkler, das hängt aber von der genauern Art ab. Ich bevorzuge den dunklen, denn wenn schon Efeu, dann richtig!

Und los geht’s: Mit dem Senker (Stecklinge) beginnt man am besten im späten Frühjahr, also ende April. Die Stecklinge gibt es kostenlos an Ranken, die draußen schon wachsen. Dort, wo es niemanden stört, können einige Spitzen von je ca. 10cm Länge abgeschnitten werden. Die meisten der Triebe bekommen nach ein paar Wochen schon Wurzeln. Wenn möglich sollte die Vase, in der der Versuch läuft, undurchsichtig sein. Denn Wurzeln gedeihen naturgemäß eher bei Dunkelheit. Ein Glas funktioniert aber sicher auch, nur eben nicht so gut.

Jetzt ist keine Eile angesagt! Auch wenn es schwer fällt: sowas braucht seine Zeit. Erst, wenn die Wurzeln halb so lang sind, wie der Steckling selbst, wird es wieder spannend.

Wer jetzt vorausschauend plant und merkt, daß in wenigen Wochen der Urlaub vor der Tür steht, tut gut daran, mit dem eintopfen weiter zu warten: Stecklinge in der Vase haben Wasservorrat für mehrere Wochen, eine Topfpflanze mit Erde muss auch bei Abwesenheit regelmäßig gegossen werden.

Übrigens: beim Gießen (bzw. nicht gießen) ist der Efeu relativ beständig. Ein paar mal aussetzen oder vergessen schadet ihm nicht gleich. Im schlimmsten Fall vertrocknen ein paar der Blätter an den Ranken. Im Extremfall vertrocknet auch mal eine von mehreren Ranken. Dafür muß man aber schon sehr nachlässig gewesen sein.
Andererseits ergibt sich daraus auch ein kleiner Nachteil: ein Versäumnis beim gießen wird nicht mit welken durchhängenden Blättern angezeigt, wie bei anderen Pflanzen. Solche Warnsignale gibt es hier nicht. Die „plötzlichen“ Signale des Efeu sind eine Vielzahl vertrockneter brauner Blätter nach wochenlanger Nichtbeachtung.


Der Efeu

Efeu bildet lange Ranken und gedeiht sehr gut im Wohnzimmer. Er ist mehrjährig und bildet aus der Wurzel immer neue Nebenpflanzen.
Die Haltung sollte keine Schwierigkeiten bereiten. Er ist sehr resistent sowohl gegen gelegentlichen Wassermangel als auch gegen gegen Ungeziefer und überlebt selbst in den dunkleren Zimmerecken. Nur der Blumentopf sollte nicht zu klein sein.

Tips zur Pflege

  • eher kühl halten
  • gern hell aber nicht sonnig; verträgt auch wenig Licht
  • sandige Gartenerde
  • Topf halb so groß wie die Pflanze
  • sehr beständig gegen Ungeziefer

In Planung

Der jetzige Efeu ist optisch fern ab von dem, was ursprünglich einmal werden sollte. Jetzt eine neue Pflanze als Bonsai, das wäre reizvoll, aber zu langfristig.
Eine riesengroße grüne Säule aus Blättern könnte ich mir drinnen für den Winter gut vorstellen. Nachdem genau diese Idee bei der Süßkartoffen wegen ständigem Ungeziefer scheiterte, könnte der Efeu ein guter Kandidat für dieses Vorhaben sein. Bei Lust und Laune irgendwann…

[Efeu als Baum]


thema [Efeu im Wohnzimmer] [faq Efeu] [Beiträge zum Efeu]

[übersicht]


zuletzt aktualisiert am 22.09.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.