Ananas selber ziehen mit Detlef Römisch

durch plugins verursachte fehler & fehlfunktionen – wordpress erfahrungen

Hin und wieder kommt es vor, daß sich Plugins untereinander beeinflussen und Probleme machen. Das äußert sich z.B. in einer „unerklärlichen“ Fehlfunktion.

Probleme mit dem Plugin ?

Mit der Menge der verwendeten Plugins steigt die Wahrscheinlichkeit, daß Fehler und Probleme auftreten. Besonders, weil mittlerweile über 15 Plugins im Einsatz sind. Theoretisch müßte man die nicht zuverlässig funktionierenden Lösungen austauschen. Mangels Alternativen ist das jedoch nicht immer möglich, weil einige davon doch sehr speziell sind. Oft bleibt nur, auf ein baldiges Update zu hoffen.

Hier eine Auflistung der selbst beobachteten und georteten Bugs.

CV Content Views (Version 1.8.2 | Von PT Guy)

  • bei einigen vorhandenen Beiträgen werden im Editor (Backend) keine Inhalte mehr angezeigt. Auch das umschalten zwischen Visuell und Text ändert daran nichts, manchmal läßt sich nicht von Text auf Visuell umschalten.
    ? Lösung: Plugin vorübergehend deaktivieren, Beiträge bearbeiten, Plugin abschließend wieder aktivieren.
  • Wenn man angemeldet ist und aus dem Frontend via „Bearbeiten“ auf eine Seite oder Beitrag möchte, wird nur ein weites Browserfenster gezeigt. Ist man in einem Beitrag / Seite und aktiviert das Plugin währenddessen in einem parallelen Fenster, so kann der Inhalt des Beitrages danach nicht mehr abgespeichert werden. Aktualisieren = weißes Browserfenster.
    ? Lösung: Plugin vorübergehend deaktivieren
  • Probleme scheinen nur das Backend zu betreffen, nicht die laufende Website. Aus einer User-Bewertung ging hervor, daß sich angeblich das Tempo der Website reduziert, konnte ich jedoch nicht überprüfen.
    UPDATE 26.4.2016: Nach dem letzten großen WordPress-Update kam auch ein Content Views Update, welches die zuletzt echt stressige Situation wieder entspannt hat. Im Backend arbeitet alles einwandfrei, auch sonst keine Probleme mehr, wie es scheint. Herrlich 🙂
    UPDATE 1.8.2016: Um in ? Design ? Menüs zu kommen, muß man auch 5 Updates später (Version 1.8.7) immer noch das Plugin Content Views vorher deaktivieren. Naja, irgendwann wirds schon

IP Geo Block (Version 2.2.3.1 | Von tokkonopapa)

  • Wenn der Beitragseditor im Backend keine Inhalte anzeigt obwohr Vontent View deaktiviert ist, hilft zusätzliche deaktivierung von IP Geo Block. Der Zusammenhang erscheint nicht ganz klar, aber es hilft.
    ? Lösung: vorübergehende Deaktivierung

Yet Another Related Posts Plugin (Version 4.3.1 | Von Adknowledge)

  • xyz
    ? Lösung:

Responsive Lightbox (Version 1.6.7 | Von dFactory)

  • Führt im Zusammenhang mit Grid Plugins zu Fehlfunktionen wie:
  • nicht umschalten zwischen Visuell und Text im Editor und verschwundene Fenster im Dashboard
  • Beitragsbild wird manchmal nicht angezeigt (nur der Link zum Foto)
    ? Lösung: Falls die Deaktivierung des Grid-Plugins nicht hilft (hier CV Content Views), sollte als nächstes die Lightbox vorübergehend deaktiviert werden.

Plugin: ???

  • im Dashboard werden nur die Fenster Aktivität und Kommentare angezeigt. Die anderen Fenster sind verschwunden
    ?“Lösung„: Plugin vorübergehend deaktivieren, solange man im Dashboard arbeiten möchte

Data Tables Generator by Supsystic (Version 1.3.6 | Von supsystic.com)

  • allgemein scheint das Thema Tabellen, was wohl auch bei Grid-Ansichten eine Rolle spielt, im WordPress noch schwierig zu sein. Der Data Tables Generator (läuft auf einer anderen WordPress-Installation) funktionierte früher, seit dem letzten Update läßt sich die erstellte Tabelle nicht mehr editieren.
    ? Lösung: bisher keine, bleibt nur die Hoffnung auf ein neues Update

Download Manager (Version 2.8.93 | Von Shaon)

  • bewirkt in einigen Konstellationen, in Abhängigkeit von anderen Plugins, daß in Dashboard ? Design ? Anpassen nichts angezeigt wird. Bearbeitungen Änderungen sind in diesen Menüpunkten dann nicht möglich.
  • ansonsten funktionieren Website und Backend normal
    ? Lösung: vorübergehend deaktivieren

Allgemein: Fehlersuche im Plugin Bereich

Hat das WordPress eine Fehlfunktion, die vorher noch nicht aufgetreten ist, liegt das mit hoher Wahrscheinlichkeit an einem Plugin. Bei der Fehlersuche sollte man systematisch vorgehen. Zuerst ist zu prüfen, seit wann der Fehler auftritt. Dann sollte das Plugin deaktiviert werden, welches zuletzt installiert wurde. Jetzt testen, ob das Problem behoben ist. Wenn nicht, wird das vorletzte installierte Plugin deaktiviert u.s.w. , bis alle Plugins inaktiv sind. Spätestens jetzt sollte alles fehlerfrei laufen. Wenn nicht, sind wir auf dem Holzweg 😉

Eventuell ist es sinnvoll, sich ganz am Anfang zu notieren, was alles im Normalzustand aktiviert sein muß, um später nichts zu verwechseln, wenn der Ausgangszustand wiederhergestellt werden soll. Denn schließlich ist nicht jedes der im WordPress installierten Plugins aktiv.

Wenn mit der o.g. Sammlung jemand sein Problem finden oder gar lösen konnte, freut mich das. Natürlich ist es auch möglich, daß die genannten Fehler in anderen Konstellationen gar nicht erst auftreten oder sich anders auswirken.

UPDATE 26.4.2016: Mit dem letzten großen WordPress-Update war es offensichtlich bei allen notwendig, ein Update zum Plugin herauszubringen. Viele der o.g. Probleme haben sich damit in Luft aufgelöst …

404 to 301 (Version 2.2.8 | Von Joel James)

UPDATE 12.7.2016: Beim 404 to 301 von Joel James war nach einem der letzten Updates ein Patzer bei der Protokollierung der „404 Error logs“ dabei. Anschließend wurde sofort nachgebessert, momentan verhindert das Plugin noch die Anzeige vieler Bilder als Vollbild (zumindest hier auf Pflanzenspass.de). Da bleibt nur, auf ein weiteres Update zu hoffen.

Easy WP Meta Description (Version 1.1.0 | Von Mats Westholm)

Stand 03.08.2016: In der Meta Description darf kein größer / kleiner Zeichen > oder < vorkommen, sonst Fehlfunktion: seltsame Leerzeile oben auf der Website und eine „Weitergeleitet“ Statusmeldung in den Google Webmastertools bei Eingabe der betreffenden Seiten-Url unter „Abruf wie durch Google“. Weitere Zeichen nicht getestet, sie irritieren vermutlich den Programmcode.

wpSEO blockiert Anzeige der Statify-Grafik

Stand 28.09.2016: Na sowas, zufällig stelle ich fest, daß mir im Dashboard unter „SEO Monitor“ keine Werte / Daten mehr angezeigt werden. Sonst war dort immer auf einen Blick zu sehen, wie der Alexa Rank ist und wieviele Seiten auf Google gelistet sind. Jetzt nichts mehr. Auch die Anzeige vom Statify-Diagramm wird blockiert. Deaktivirt man wpSEO, dann funktioniert die Statify Anzeige wieder komplett. Da hilft scheinbar auch kein experimentieren in den wpSEO Monitor Einstellungen. Deaktivieren kann m.E. aber nicht die Lösung für ein gekauftes Plugin sein 😉 Bleibt die Hoffnung auf ein Update von wpSEO.

WordPress Update auf Version 4.7: diverse Plugins blockieren

Stand 17.12.2016: Der Update-Vorgang des WordPress auf Version 4.7 scheitert (zumindest bei mir) kläglich. Die Installation bleibt im Wartungsmodus stecken und das Backend ist nicht mehr erreichbar. Schuld daran sind eine ganze Hand voll Plugins, die mit der neuen Version WordPress wohl noch nicht kompatibel sind.

Man kann/sollte deshalb vor dem Update ALLE Plugins deaktivieren. Dann funktioniert die Umstellung auf das neue 4.7 ohne Probleme. Anschließend kann man jedes Plugin einzeln der Reihe nach aktivieren und sehen, welche Schuld an den Problemen sind. Ein FTP-Zugand sollte dabei vorhanden sein, um das betreffende Plugin trotz blockiertem Backend wieder auszuschalten.

Ich für meinen Teil kann auf einige der Plugins nicht verzichten und überspringe die Version 4.7 vorerst, nach mehreren Fehlversuchen und Backup-Einspielungen. Falls bei Euch mit den WordPress-Updates bisher (genau wie bei mir) immer alles reibungslos funktioniert hat, herzlichen Glückwunsch ! Diesmal empfehle ich aus meiner Erfahrung, ein TOP AKTUELLES Backup anzulegen.

 


zuletzt aktualisiert am 18.12.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.