Aussaht und Anzucht des Adenium Anleitung

adenium wüstenrose aus samen – selber ziehen nach anleitung


Eine ganz ausführliche Anleitung aus dem Kakteenforum ist letztendlich der Grund, warum ich mich beim Adenium für Saatgut statt fertige Pflanze entschieden habe. Ein paar Fotos machen die Sache noch greifbarer, sofern die Erfolgsserie weiter anhält 😉

Adenium Aussaht und Pflege – mit Anleitung

Besser gehts kaum, mit dieser Anleitung dürfte eigentlich nichts wesentliches mehr schiefgehen, wenn man eine Wüstenrose selber ziehen möchte. Die Samen sind dank ebay schnell und günstig gekauft und treffen 2 Tage später ein. 20 Samenkörner in einem vorbildlich beschrifteten Tütchen, für rund 4 Euro frei Haus. Der erste Schritt hat also schonmal tadellos funktioniert:

So sehen Samen vom Adenium aus

Samentüte Wüstenrose selber säen Samen Wüstenrose Adenium obesum Wüstenrose Andenium obesum aussäen selber ziehen     Samentüte        so sehen Adenium Samen aus      Aussäen in der Schale

Die Samen müssen also logischer weise als „Mix diverse Farben“ verkauft werden, weil die Blütenfarbe nur teilweise von der Mutterpflanze weiter vererbt werden. Es ist also ein echter Überraschungs-Mix.

Schale + Kokoserde + Adenium aussäen

Zur Aussaht der Wüstenrosen erfolgt laut Kakteenforum:

  • mit frischen Samen (Verkäufer versichert 80% Keimrate)
  • im zeitigen Frühjahr (Mitte Mai geht vllt. gerade noch durch)
  • in einer Schale (Tomaten-Verpackung)
  • in Kokoserde (2cm)

Um später ordentlich anhäufeln zu können, habe ich die tiefst mögliche Schale gewählt. Die empfohlenen Tomatenschalen haben unten praktischerweise schon Ablauflöcher. In die Pflanzschale kommt jetzt eine 2 cm Schicht Kokoserde. Die Kokoserde gibt es preiswert im Ikea. Nachdem die Erde etwas angedrückt wurde, kommen darauf die Samenkörner. Empfohlen wird, die Samen flach auf die Erde zu legen, im Versuch keimen die Samen, welche zur reichlichen Hälfte in der Erde stecken, jedoch zuerst.

Umhüllt wird die frische Aussaht anfangs mit einer Folietüte, die beim Kauf der Pflanzschale gleich mit besorgt wurde. Das Ganze sollte an einen warmen Ort gestellt werden und sieht dann so aus:

(Start der Aktion am 6. Mai):
Wüstenrose selber säen AnleitungAnleitung Adenium obesum selber ziehen säen
Adenium Samen in Schale              Folie um PflanzSchale – kein Austrocknen

Adenium Samen Keimung nach 4 + Tagen

Schon mit 4 Tagen Keimdauer sind die ersten Samen soweit. Aus den auf der Erde liegenden Samenkörnern ragt auf einer Seite ein weißer Keimling. Es ist eine kleine Spitze, welche mit winzigen Härchen besetzt ist. Auf den ersten Blick könnte man vermuten, daß es sich um Schimmel handelt, es ist jedoch der Keim. Zielstrebig wächst der Keimling in Richtung Erdboden, um sich beim Wuchs in die Erde zu bohren.

Adenium Samenkörner keimen Anleitung selber Sämling Wüstenrose Adenium keimt
             erste Samen keimen                         Vergrößerung, real kaum erkennbar

Im rechten Foto die junge Wüstenrose keimt am 4. Tag, das Foto entstand einen Tag später. Am 5. Tag hat sich aus ca. 1/4 der Samen schon etwas entwickelt. Die leicht in der Erde steckenden Samenkörner keimen am schnellsten.

Fast alle Adenium Samen gekeimt 10+ Tage

Die Samen, welche nach 10 Tagen noch nicht keimen, kommen jetzt auch nicht mehr. Es wird jetzt höchste Zeit, die Abdeckfolie schrittweise zu entfernen, denn ein paar nicht gelungene Samen setzen ganz schnell Schimmel an. Keimdauer war ca. 5 Tage, Keimrate liegt jetzt bei knapp 3/4, damit schneiden sie Samen ganz gut ab, soviel Adenium braucht man gar nicht.

Adenium obesum aussaat Pflege Adenium selber machen Anleitung Wüstenrose Wüstenrose Nachzucht lt. Anleitung selber säen  Adenium obesum Wüstenrose eigene Aussaat nach 10 Tagen Pflege

teilweise anhäufeln der jungen Wüstenrose 14+ Tage

Und wärend die letzten Keimlinge der Wüstenrose sich echt schwer tun, ihre holzige Samenhülle anzuwerden, sind die größten fast 2 cm hoch und müßten endlich angehäufelt werden, schon um einen festeren Stand zu bekommen.

Ich beende die Qualen und befreie vorsichtig die verbliebenen Samenhüllen von einigen Keimlingen. Mit 2 Pinzetten und viel Fingerspitzengefühl, in der Hoffnung, daß dadurch nichts gestört wird.

Jetzt wird um die größten Adenium (wie heißt eigentlich die Mehrzahl der Pflanze?) das Lechuzza Pon angeschüttet: Adenium obesum selber ziehen Junggpflanzen Substrat aufschüttenAngehäufelt wird soweit, daß sie nur noch die oberen Blätter deutlich aus der Schüttung herausschauen. Kleinere Keimlinge werden entsprechend ihrer Höhe geringer angehäufelt.

Was ist eigentlich Lechuza Pon

Lechuza Pon Pflanzensubstrat aus Lavagestein Granulat
Lechuza Pon: Struktur und Aussehen

Lechuza erstmal ist die Firma, von der es kommt. Und Lechuza Pon ist die Bezeichnung für Pflanzsubstrat, ein Granulat aus Lavagestein. Von der Körnung her ist es in etwa so grob wie das allseits bekannte Tongranulat, besteht jedoch aus Lavagestein (Bims, Lava, Zeolith, Dünger) mit Steinchen unterschiedlicher Art. Wärend manche wie zerbröselter Granit aussehen, sind andere Steinchen porös und schwimmen sogar. Die Färbung mischt sich aus gelbgrau, dunkelbraun und türkisgrau. Das Substrat sieht auf den flüchtigen Blick granitartig aus. Erhältlich in Tüten ab 6kg für ca. 7-8 Euro. Das reicht wohl eine Weile …

Weiteres anhäufeln der Adenium obesum Nachzucht 3.-4. Woche nach Aussaht

Am Anfang geht es erstaunlich schnell mit der Wüstenrose. Nachdem schon ab der 2. Woche teilweise das Lechuza Pon angehäufelt werden konnte, konnte in der darauffolgenden Woche fast jeden 2. Tag an irgend einer Stelle ein Löffel Pon aufgeschüttet werden. So hat sich die Höhe des Lechuza Pon bis fast zum Schalenrand aufgebaut. Schwierig dabei ist, daß die einzelnen Pflanzen unterschiedlich schnell wachsen. Die kleinsten dürfen beim Anhäufeln nicht zugeschüttet werden und für die Größten müßte die Schüttung schon höher sein.

Adenium Jungpflanzen 5.-6. Woche nach Aussaht

Das Wachstum stagniert etwas. Vermutlich liegt das an den Nachttemperaturen um 10 – 15 Grad. Lechuza Pon muß deshalb nur noch gelegentlich nachgeschüttet werden. Die Pflanzschale ist jedoch ohnehin fast gefüllt. Das Substrat speichert die Feuchtigkeit extrem gut, muß deshalb nur gelegentlich von oben mit dem Wassersprüher befeuchtet werden. Die durchsichtige Schale funktioniert mit dem groben Substrat wie ein Gießanzeiger: Wenn die Schale von innen beschlägt, ist das Substrat noch feucht genug.

Adenium Pflanzen 7.-8. Woche: Anzuchtschale randvoll

Die jungen Wüstenrosen sind bisher deutlich gewachsen. Die 7cm hohe Schale ist inzwischen randvoll mit Pons aufgefüllt, die Pflanzen sind an den Blättern 2-3 cm höher und der Wuchs der Pflanzen stagniert, zumindest vom Längenwachstum her. Was unter dem Substrat passiert, kann man nicht sehen, aber jetzt ist wahrscheinlich die Zeit gekommen, wo die Wüstenrose an Dicke zunimmt. Die Blätter sind jetzt je nach Zustand der Pflanzen 2-4cm lang.

Tages-Temperatur derzeit um die 25 Grad, auf dem Betonfußboden eher mehr, nachts nie unter 15 Grad. Das sollte für die Adenium Obesum Nachzucht optimales Sommerwetter sein.

Bei Nachttemperaturen unter 15 Grad sollte man die jungen Adenium obesum Pflanzen nachts ins Zimmer stellen und morgens wieder auf den Balkon. Bei ausreichend Wärme kann man beim Wachsen dann zeitweise regelrecht zusehen.

Stand 08.08.16: Die größten der jungen Adenium Pflänzchen sind inkl. Pflanzschale jetzt 10 bis 12cm hoch, ragen also bis 4cm über das Substrat hinaus. Zeit fürs tieferlegen 😉 Deshalb ist zum Wochenende eine Umtopf-Aktion geplant. Im ebay habe ich ein paar viereckige Kunststofftöpfe (Einwegtöpfe 11x11x12hoch) bestellt, die bis dahin eingetroffen sein sollten. Dann ist großer Update Termin fürs Adenium obesum.

Adenium obesum Wüstenrose vor dem umtopfen

Adenium Jungpflanzen vereinzeln in Blumentöpfe 15. Woche

Einweg Blumentöpfe

Anzuchttöpfe ebay viereckigDie viereckigen Einweg Blumentöpfe sehen wesentlich schöner und stabiler aus, als erwartet. Fast schwarz und eine mattschwarze glatte Wandung, oberer Rand ebenfalls sauber gefertigt. Das kann man so schon ordentlich ins Fenster stellen. Auch die Größe ist genau richtig, die kleineren 9×9 hätten es nicht sein sollen.

Substrat Vorbereitung

Substrat Mischung für Adenium obesum selber ziehenWir benötigen eine Unterlage, einen großen Löffel, ausreichend Lechuza Pon und etwas Kakteenerde. Das Substrat mischen wir in einer Schüssel vorher an. Die Mischung besteht aus 2 Teilen Lechuza Pon und 1 Teil Kakteenerde. Die exakt richtige Menge kann man abzählen, indem man eines der gekauften Pflanzgefäße als Schöpfkelle für das Substrat benutzt. Das Substrat läßt sich im nur leicht feuchten Zustand am besten vermischen.

Austopfen

Beim Austopfen der Jungpflanzen wird es spannend: Wird sich der Kaudex schon ordentlich dick entwickelt haben?
Adenium Jungpflanzen Schale KaudexVorsichtig kippen wir die Pflanzschale seitlich über der Unterlage und lassen das Lechuza Pon herausrieseln (Das funktioniert am besten, wenn vorher ein paar Tage nicht gegossen wird). Ganz unten sind die jungen Pflänzchen fest mit der Schicht Kokoserde verwachsen.

Adenium obesum Wüstenrose NachzuchtWenn das Pon herausgerieselt ist, haben sie keinen Halt mehr und kippen durcheinander. Hier muß man aufpassen, daß unten möglichst wenig Wurzeln abreißen.

Das Wurzelgeflecht wird vorsichtig auseinandergenommen, sodaß am Ende die einzelnen Adenium Pflanzen auf der Unterlage liegen.

Die Kaudex Überraschung

dicher Kaudex und zu dünner Kaudex Adenium Wüstenrose
Gegenüberstellung: dicker Kaudex vs. dünner Kaudex – so unterschiedlich sind die Ergebnisse derselben Serie…

Auf das, was die ganze Zeit nicht sichtbar war, sind wir am meisten gespannt: dicker Kaudex oder nicht ?
Je nach Entwicklungszustand der einzelnen Pflanzen, differiert auch die Ausprägung des Kaudex recht stark. Wobei die Erwartungshaltung aufgrund „einschlägiger“ Fotos wohl deutlich zu hoch angesetzt ist. Jedenfalls: Der Kaudex ist bei den meisten Pflänzchen erkennbar dicker und solange oben herum auch alles schön grün ist, liegen wir gut im Plan.

Höhere August – Temperaturen, vor allem auch nachts nicht nur 10 – 12 Grad, wären sicher förderlicher gewesen. Nachts jedesmal reinstellen ist aber auf Dauer kaum durchzuhalten. Ob Haltung hinter dem Fenster besser wäre, dafür fehlt der direkte Vergleich: gleichmäßige Wärme, jedoch wesentlich schlechtere Beleuchtung – ich halte die Beleuchtung gerade bei solchen Wüstenpflanzen für wichtiger.

Eintopfen in einzelne Blumentöpfe

Anzuchttöpfe Adenium Bodenfüllung Kokoserde KakteenerdeWir erinnern uns: in die Anzuchtschale mußten 1-2cm Kokoserde. Über die Bodenfüllung der Blumentöpfe schweigt sich die orginale Anleitung aus. Ich probiere deshalb 3 Varianten, natürlich sauber beschriftet für die spätere Auswertung:

  • 1-2cm Kokoserde
  • 1-2cm reine Kakteenerde
  • 2/3 Lechuza Pon  + 1/3 Kakteenerde, also nur die spezielle Substratmischung

Was am besten funktioniert, wird sich zeigen, wobei die mittlere Variante, also mit Kakteenerde, am sichersten funktionieren sollte. Das Adenium wird mit den Wurzeln und der noch daran haftenden Erde vorsichtig auf die Unterfüllung gestellt und mit einer Hand mittig im Topf gehalten. Mit dem Eßlöffel wird ringsherum die Substrat Mischung locker aufgefüllt. Natürlich nicht bis zum Topfrand, sondern so, daß die Blätter gerade noch über der Erde bleiben.

Da die Pflänzchen jetzt praktisch „zu tief“ im Blumentopf sitzen, haben wir nach oben hin wieder Platz und können weiter Substrat anhäufeln, wenn sie wachsen. Und so sieht der Adenium Obesum Nachwuchs aktuell aus:

Adenium obesum Nachzucht vereinzeln Adenium Wüstenrose selber ziehen  Adenium Wüstenrose Jungpflanze 15 Wochen

29. Woche Adenium Wüstenrose ? erste Überwinterung: Ende November

Die Wüstenrosen wachsen tatsächlich recht schnell. Weil man sich an den täglichen Anblick gewöhnt, fällt mir der zügige Wuchs erst auf den Vergleichs-Fotos auf. Zwischen den aktuellen Fotos und denen von vor 2 Monaten liegen Welten. Es ist erschreckend, was durch die Macht der Gewohnheit fast unbemerkt bleibt:

Adenium obesum Wüstenrose aufzucht selber ziehen Wüstenrose Nachwuchs halbes Jahr alt

Das höchsten Adenium sind 9 cm groß (Stamm), die kleinsten Pflanzen immerhin auch 5cm hoch. Die Streuung in Wuchshöhe und Entwicklung ist also recht breit. Wobei anzumerken ist, daß schon seinerzeit beim Eintopfen der Kaudex der größten Wüstenrose nicht der am besten entwickelte war. Darauf läßt sich also vom äußeren Anblick her auf nicht schließen.

Pflanzenbeleuchtung LEDNoch ein paar Worte zur Beleuchtung: Die auf den Fotos sichtbare Anlage besteht aus 6 LED-Lichtleisten, die wie Leuchtstofflampen geformt sind. Als Pflanzenlampe natürlich in Kaltweiß, sind sie im Raster über zwei IKEA LACK TV-Bank angeordnet (Beine der Vorderen sind gekürzt). Je 13Watt x 6 Stück = 78W LED . Sicher etwas reichlich bemessen, doch da fühlt sich nicht nur alles pudelwohl, das Ganze sieht auch noch interessant aus – wie ein Terrarium ohne Verglasung 🙂 Einziger Wermutstropfen: Die Mimosen vertragen kein LED-Licht ! Immer irgend jemand mit Sonderwünschen… Aber ansonsten läuft es unter der LED Pflanzenlampe bestens.

Wüstenrose gelbe Blätter Adenium obesumStand mitte Januar 2016:
trockene Luft, Beleuchtung nicht optimal, Gießverhalten oder was auch immer… Ganz allmählich haben sich (hauptsächlich an der einen großen Pflanze) ein paar gelbe Blätter gebildet. Solange das nicht überhand nimmt, kein Problem, wir warten erstmal ab. Dennoch sollte man so etwas genau beobachten.

 

 

Als nächster Schritt der Anleitung kommt …:

Die Beschreibung zur Adenium Aussaht und Anzucht wird bei Neuigkeiten weiter aktualisiert, wenn alles funktioniert, dann bis zur ersten Wüstenrose mit Blüte …


zuletzt aktualisiert am 16.01.2017

9 Gedanken zu „adenium wüstenrose aus samen – selber ziehen nach anleitung“

  1. Nach Ihrer Anleitung habe ich von 20 Samen 13 Keime zum wachsen gebracht. Nun stehen sie in der Sonne, haben das Granulat und wachsen. Wann muß man denn die Keimlinge in einen Topf geben? Gibt man 1 Keimling oder mehrere in den Blumentopf?
    Würde mich freuen Ihre Anleitung weiter verfolgen zu können
    LG Ines Kerkow

    1. Hallo und danke für die interessierte Nachfrage, Anleitung wird weiter auf dem Laufenden gehalten 🙂
      Planmäßig ist es so, dass die Adenium Jungpflanzen einzeln in Töpfe gesetzt werden, sobald sie deutlich über die Pflanzschale hinaus wachsen und nicht weiter angehäufelt werden kann.
      Bei mir ist das momentan noch nicht der Fall, habe eine recht tiefe Schale erwischt und das Längenwachstum pausiert gerade, hoffe sie legen im verborgenen auch wirklich an Dicke zu.
      Ist Deine Schale flacher, solltest Du evtl. schon vereinzeln, wenn sie über dem Lechuza Pon zu lang wachsen. Jede Pflanze in 1 Blumentopf. Kann im Zweifelsfall kaum viel zu früh sein.
      Hier wird der Schritt vielleicht in 2 bis 3 Wochen ausführlich kommen. Mal sehen …
      LG und weiter viel Erfolg 🙂

      1. Habe nun alle Keimlinge in einen eignen orchideentopf durchsichtig gepflanzt mit Kokoserde und Granulat eine Pflanze bekommt gelbe Blätter wie oft muß ich denn Gießen. Sie stehen morgens in der Morgensonne . Woher kommen die gelben Blätter? LG ines kerkow

        1. Statt Kakteenerde Kokoserde in das Granulat zu mischen, könnte ein Fehler sein, denn Kokoserde speichert extrem das Wasser. Meine Jungpflanzen stehen in der Früh- bis Mittagssonne und ich gieße, wenn die Granulat-Oberfläche trocken (also heller) wird (alle 2-3 Tage) soviel, daß gerade nichts unten herausläuft.

          Wenn nur ein einzelnes Adenium von Deiner ganzen Nachzucht Probleme hat, würde ich das ignorieren, aber sobald sich der restliche Nachwuchs jetzt auch nur andeutungsweise auffällig verhält, würde ich sofort nochmal umtopfen -> 1/3 Kakteenerde + 2/3 Lechzua Pon.

          Die Gefahr, Wurzeln zu beschädigen, ist sicher nicht groß, denn das Substrat ist so locker, daß es sich leicht schütten läßt.

          1. Wenn ich es mir so überlege: Topfe gleich nochmal mindestend die Hälfte der Pflanzen in die korrekte Erde. Der Sommer ist kurz und besser jetzt umtopfen, als sich mit sowas bis in den Winter quälen, um es dann zum ungünstigsten Zeitpunkt doch zu tun…

  2. Hallo, ich Pflege seit 12 Jahren Wüstenrosen. Was hältst Du denn von dem Substrat Fibotherm, Körnung 1-5 mm gemischt mit Kokos. Mischungsverhältnis 10:3 ? Das nimmt auch der Detlef Römisch (Blogger).
    Gruß Robert aus Augsburg

    1. Danke, der Tip ist auf jeden Fall sehr interessant. Dürfte mit Abstand billiger sein, als das Material aus dem Gartenmarkt. So ein 50-Liter-Sack will dann natürlich auch schnell verbraucht werden => Blumentöpfe bis zum Horizont 🙂
      Übrigens: Die Filme vom Detlef Römisch finde ich auch echt gut. Damals wollte ich wissen, wie man Ingwer selber anbauen kann. Er erklärt alles super und die Filme sind eine riesen Fundgrube voller Ideen… Auch das mit der Annanas fand ich interessant ❗

  3. Nun ist einige Zeit vergangen und all meine gezüchteten Pflanzen haben so gelbliche Viecher und werden gelb. Wachsen gar nicht mehr, aber ich hoffe sie werden noch. Habe wohl kein Glück
    Gruß aus Hamburg

    1. Hi, schön wieder von Dir zu hören 🙂 Hats Du sie schon ins Zimmer genommen? Die eine Pflanze, die ich zum Test bis jetzt draußen hatte, sieht nämlich auch nicht gut aus. Bei mir ist jedoch nirgends Ungeziefer dran, ist dann wahrscheinlich nur Glück – Ich dachte deshalb schon, Wüstenrose wäre halbwegs resistent. Vllt mal mit Bi58 als Sofortmaßnahme, in der Mittagssonne auf dem Balkon einsprühen und wenns abgetrocknet ist, gleich wieder rein nehmen. Wobei ich erstmal bei der Hälfte der Wüstenrosen ausprobieren würde, ob sie es vertragen (2 Wochen beobachten). Wenn gut, dann nach 2 Wochen nochmal alle einsprühen. In der Zwischenzeit die Pflanzen erstmal nicht gießen, damit Du dann weitere 2 Wo. später nochmal ordentlich mit dem Bi58 gießen kannst… So ungefähr der Plan. Ist natürlich nicht optimal, sollten dann nicht gerade im Schlafzimmer stehen oder so, sondern irgendwo, wo man sich selten aufhält und/oder gut belüftet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.