Website Statistik

Top 400 Besucher – ein kleiner Grund zum feiern

Wie letztes Jahr an dieser Stelle schon vermutet, lassen sich die Besucherzahlen (m)eines Blogs wohl relativ genau vorhersagen. So gab es letzte Woche sogar einen Tag mit knapp über 400 Besuchern!Natürlich ist dieser Spitzenwert ein Grund zur Freude und ist einer kontinuierlichen Aktivität zu verdanken. Im Klartext: Wenns um das Hobby geht, gibt es immer was neues zu erzählen, da immer etwas los.

Werbung

330 Besucher pro Tag im 3. Jahr

Wärend letztes Jahr um diese Zeit noch ein durchschnittlicher Besucherstrom von ~165 Besucher pro Tag Grund zur Freude war, liegt die Meßlatte ein Jahr später deutlich höher. Zum 3. Blog-Geburtstag sind es ~330 Besucher pro Tag (im 10Tage Durchschnitt), die hier vorbeikommen.

Die Tatsache, daß der Blog häufiger besucht wird, man könnte das auch ernüchternder formulieren: „Der Blog wird mehr gezeigt“. Wo ist da der Unterschied?

Ganz einfach: Je älter ein Blog ist und je aktiver er betrieben wird, umso relevanter wird er Suchmaschinen eingestuft und in den Suchergebnissen platziert. Sein Ranking ist also gestiegen und deshalb können mehr Besucher darauf zugreifen. Das kling jetzt schon nicht mehr so rosig. Doch egal, wie man es formuliert, ich freue mich immer wieder über die Leute, die hier vorbeikommen und ein paar Anregungen für ihr Hobby mitnehmen können. Viel mehr, als über irgendein Ranking und so Zeugs.

Besucherstatistik Blog Alter Aktivität
Entwicklung Besucher pro Tag seit Frühjahr 2015

Ranking = Zeit + Aktivität

So könnte ungefähr könnte man die Erfolgs – Formel für gutes Ranking nach meiner Beobachtung zusammenkürzen. Ein bestimmtes Domain-Alter führt zu einer mehr oder weniger guten Grund-Einstufung. Wobei es korrekter Weise das Blog-Alter ist, denn wer dieselbe Domain auf ein anderes CMS umstellt oder grundlegende Dinge wie den Besitzer ändert, startet mit seinem Alter wieder bei Null.

So kann ein Blog im ersten Jahr …zig neue Beiträge herausbringen, egal wie gut und interessant. Er wird damit nicht denselben Erfolg haben, wie ein Uralt-Blog, der dieselben Beiträge veröffentlichen würde.

Auf dem Blog-Alter basierend, gibt es scheinbar für Aktivität (konkret: neue Beitrage) einen erheblichen Zuschlag in der Einstufung. So führte eine vorübergehende sehr geringe Aktivität bei mir schon nach 2 Monaten zu einem seehr deutlichem Besucherrückgang (durch schlechtere Einstufung?) von über 50%, und das wäre bei weiterer Pause sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange gewesen. Regelmäßige neue Beiträge konnten die Delle in der Statistik wieder ausgleichen und auf die gewohnten Werte bringen. Und zwar erfreulicher Weise schon nach einem reichlichen Monat.

Die hier letztes Jahr vorausgesagten 333 Besucher pro Tag waren also durchaus „berechenbar“, was Blog-Alter und Aktivität betrifft.

Bringt Keywords optimieren Vorteile?

Ja und nein. Nach meiner Erfahrung führt die Optimierung von Content und Keywords durchaus zur besseren Platzierung EINES Beitrages in den Suchergebnissen. Die Besucherzahl, also das Ranking des gesamten Blogs ändert sich dadurch jedoch nicht (vermutlich auch nicht wenn man ALLES optimieren würde). Die Zahl der Besucher scheint festgelegt nach Blog-Alter und Aktivität. Mit der besseren Betonung auf ein Keyword kann man immerhin steuern, welche Beiträge mehr gezeigt (besucht) werden. Gezielt Prioritäten setzen zu können, ist schon mal etwas Wert, doch dadurch mehr Besucher für den gesamten Blog zu bekommen ist eine Illusion. Es ist dann eher ein interner „Verschiebebahnhof“: optimierte Beiträge werden öfter gezeigt, andere Beiträge landen im Gegenzug weiter hinten im Ranking.

Keyword Optimierung ist m.E. ein Element zur Steuerung und um der Suchmaschine Prioritäten zu zeigen.

Profi klar im Vorteil

Mit diesen Erkenntnissen wundert es kaum noch, daß große redaktionelle Webseiten allgegenwärtig sind. Sie haben das Zeug dazu, täglich eine Vielzahl neuer Beiträge herauszubringen und stehen damit in den Suchergebnissen ganz vorn, selbst wenn man da inhaltlich schon öfters mal Fragen hat ;-) Doch das ist eine andere Gewichtsklasse, (m)ein Hobby-Blog soll eher eine gut sortierte Sammlung sein, welche dem Leser Erfahrungen vermittelt und Spaß macht.

So sind also stolze Besucherzahlen durchaus ein meßbarer Anreiz, aber eigentlich auch nur graue Theorie – Ich freue mich weiterhin über die Leute, die hier vorbeikommen um ein wenig Wissen zu tanken, sich inspirieren zu lassen oder sich nach Feierabend einfach nur an schönen Fotos erfreuen. Und:
=> Ich wünsche allen pflanzenspass.de – Freunden einen guten Saison-Start :-)

[übersicht]

Werbung

___________________________________________________________

Hier hast Du => ja, DU < die Möglichkeit, Deinen Blog vorzustellen. Natürlich mit richtig schönem Link zu Deiner Website
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ : Blog Idee :
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ … auf pflanzenspass.de
___________________________________________________________


zuletzt aktualisiert am 15.03.2018